Download einer Datei

Zum Anzeigen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html finden.

Verein - JF - FF - Gemeinsam vereint
FREIWILLIGE FEUERWEHR
HELMARSHAUSEN
Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen
IMPRESSUM | KONTAKT | SO FINDEN SIE UNS | HILFE IM NOTFALL

Dienste und Ausbildung

Ehrenamtlich im Einsatz

Die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Helmarshausen sind ehrenamtlich tätig. Das heißt, sie bekommen keine Bezahlung für ihren Einsatz zum Wohle der Mitbürger. Und trotzdem geben sie ihre Freizeit – und manchmal auch den Einsatz ihres Lebens – zum Wohle des Nächsten: für SIE, um IHNEN in der Not helfen zu können.

Neben dem Engagement in der Feuerwehr haben die Feuerwehrleute ein ganz „normales“ Leben – eine Familie, Hobbys, eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle. Ausbildung, Lehrgänge und weitere Dienste finden in der Freizeit der Feuerwehrleute statt. Und im Ernstfall müssen sie ihre Arbeitsstelle, die Familie oder das warme Bett verlassen, um zu jeder Tages- und Nachtzeit Menschen in Not helfen zu können.

Ausbildung und Dienste

Um den Dienst am Nächsten in unserer technisierten Welt so professionell wie möglich Leisten zu können, benötigen die Einsatzkräfte eine fundierte praktische und theoretische Ausbildung und dauernde Weiterbildung. Die Grundlagen vermitteln Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene. Der wöchentliche Übungsdienst hält die ehrenamtlichen Helfer fit für den Einsatz.

Denn nur wer gut ausgebildet ist, ist auch gut für den Einsatzfall vorbereitet: Deshalb treffen sich die aktiven Feuerwehrmänner und -Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Helmarshausen an jeden Montag um 20 Uhr zum Dienstabend am Feuerwehr-Gerätehaus am Bürgerhaus Helmarshausen zum Ausbildungsdienst. Hinzu kommen zusätzliche Übungen (oft mit benachbarten Feuerwehren) sowie die Lehrgänge der aktiven Mitglieder auf Kreisebene oder bei der hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel. Natürlich nehmen wir auch an Wettkämpfen teil, pflegen Kontakte zu befreundeten Feuerwehren und unternehmen Ausflüge und Fahrten.

Unser Dienst besteht aus:

Die Themenbereiche sind sehr vielfältig:

Darüber hinaus müssen natürlich auch Fahrzeuge, Geräte und Gerätehaus gepflegt und in Ordnung gehalten sowie Feste und Unternehmungen vorbereitet werden; dies alles macht oft zusätzliche Diensttermine, zum Beispiel an Wocheneden, nötig. Terminabsprachen für die vielfältigen Tätigkeiten in der Gemeinde oder bei befreundeten Wehren gehören ebenso zu unserem Programm.

Schließlich erfordert auch die Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr viel Zeit und Engagement – für die Jugendwarte und Betreuer der Kinder heißt dies, dass sie neben dem aktiven Dienst die Dienstabende und Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr vorbereiten, durchführen und betreuen müssen. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die viele Fähigkeiten erfordert – und die entsprechenden Lehrgänge auf der Landesfeuerwehrschule.

Brandschutzerziehung

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die Brandschutzerziehung. Jedes Jahr ist die Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen im Kindergarten zu Gast (und der Kindergarten zu Gast bei der Feuerwehr), um die Mädchen und Jungen vor den Gefahren des Feuers zu warnen und ihnen spielerisch wichtige Tipps zum Umgang mit Feuer und zum richtigen Verhalten in Notfällen zu vermitteln. Auch dies erfordert zusätzliche Ausbildung und pädagogisches Geschick. Aber auch in der Grund- und Gesamtschule in Bad Karlshafen ist unser Brandschutzerziehungsteam tätig. Und gerne erklären wir auch Erwachsenen, worauf sie beim Umgang mit Feuer und in Notfällen achten sollten.

Interesse? Dann setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung! Brandschutztipps gibt’s auch hier im Internet. (Rat und Hilfe)

EINSÄTZE
22.07.17:
Kleineinsatz mit Menschenleben in Gefahr
06.07.17:
Brandmeldeanlage
30.06.17:
Unklare Rauchentwicklung
20.06.17:
Unterstützung Rettungsdienst
16.06.17:
Nachlöscharbeiten
wir_dienste_schaum.jpg
wir_dienste_pflege_I.jpg
wir_dienste_konten.jpg
wir_dienste_th.jpg
wir_dienste_eis.jpg
wir_wettkaempfe.jpg
wir_uniform.jpg
wir_brandschutzerziehung.jpg