Download einer Datei

Zum Anzeigen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html finden.

Verein - JF - FF - Gemeinsam vereint
FREIWILLIGE FEUERWEHR
HELMARSHAUSEN
Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen
IMPRESSUM | KONTAKT | SO FINDEN SIE UNS | HILFE IM NOTFALL

Geschenk für Neugeborene:
Verein übergibt Rauchmelder

Drei Babys – drei Rauchmelder: Der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Helmarshausen hatte im vergangenen Jahr beschlossen, dem Beispiel anderer Feuerwehren zu folgen und den Neugeborenen in Helmarshausen zur Geburt einen Rauchmelder als „Geschenk fürs Leben“ zu machen.

Am Dienstag, 19. Februar, überreichte Wolfgang Becher, Vorsitzender des Vereins, die ersten Rauchmelder: Bei drei Familien, die im vergangenen Jahr Nachwuchs bekommen hatten, klingelte die Feuerwehr an der Tür und wurde freudig empfangen. Wolfgang Becher und Pressewart Marcus Dittrich überreichten die Rauchmelder an die Eltern der drei jungen Erdenbürger. Gleichwohl hoffen Sie, dass diese kleinen Lebensretter nie zum Einsatz kommen müssen.

Denn leider sind die meisten Todesopfer bei Bränden nicht durch das Feuer, sondern durch den giftigen Brandrauch zu beklagen. Der Rauch entsteht beim Verbrennen der verschiedenen Materialien im Haushalt. Besonders schlafenden Menschen droht Gefahr: Bevor man durch Rauch und Feuer aufwacht, wird man bewusstlos oder stirbt an dem gefährlichen Qualm. Rauchmelder sind deshalb Lebensretter: Die batteriebetriebenen Rauchmelder erkennen optisch, wenn sich Rauchteilchen in der Luft befinden, und lösen mit einem lauten, durchdringenden Ton Alarm aus. Rauchmelder sollten daher mindestens in Schlafzimmern und Kinderzimmern angebracht werden – den Rauchmelder für das Kinderzimmer will die Helmarshäuser Feuerwehr nun zukünftig verteilen.

Mit der Rauchmelderaktion will die Freiwillige Feuerwehr aber nicht nur für die Sicherheit der Kinder sorgen, sondern in den jungen Familien auch für ihre Arbeit werben – zur Sicherheit und damit zum Wohle aller Bürger.

Unterstützt wird die Rauchmelderaktion von der Stadt Bad Karlshafen: Die Stadt fragt aus Datenschutzgründen nach der Geburt zunächst bei den Eltern an, ob sie die Daten des Kindes – Name, Adresse und Geburtstag – an die Feuerwehr weiterleiten darf. Einmal pro Halbjahr sollen die Daten in Zukunft an die Feuerwehr übermittelt werden, sodass die so gemeldeten Kinder das Rauchmeldergeschenk bekommen können.

Zurück

EINSÄTZE
19.09.21:
Brandmeldeanlage Sonderobjekte
07.09.21:
Kleinbrand
07.09.21:
Unterstützung Rettungsdienst
07.09.21:
Heckenbrand
27.07.21:
Unterstützung Rettungsdienst