Download einer Datei

Zum Anzeigen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html finden.

Verein - JF - FF - Gemeinsam vereint
FREIWILLIGE FEUERWEHR
HELMARSHAUSEN
Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen
IMPRESSUM | KONTAKT | SO FINDEN SIE UNS | HILFE IM NOTFALL

Einsatz am 10. August:
Lkw im Graben

Am Donnerstag, dem 10. August, wurde die Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen gegen 13.00 Uhr per Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall an der Bundesstraße 83 zwischen Helmarshausen und Wülmersen alarmiert. Ein Sattelschlepper war von der Fahrbahn abgekommen, die Böschung hinab und durch den Straßengraben gefahren und war auf einem Feld zum stehen gekommen - mit der Zugmaschine im Graben.

Der Rettungsdienst, mit einem Rettungswagen vor Ort, hatte die Feuerwehr nachalarmieren lassen, da aus dem Lkw Treibstoff auslief. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der größte Teil des Diesels allerdings bereits im Erdboden versickert, ein kleiner Teil konnte mit Hilfe einer Wanne aufgefangen werden.

Mit Hilfe des Traktors eines Landwirts - ebenfalls Feuerwehrmitglied - wurde der Lkw vom Feld auf einen angrenzenden Feldweg gebracht, um für den Abschleppdienst besser erreichbar zu sein. Ein Privatunternehmen musste das kontaminierte Erdreich ausbaggern und entsorgen.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Helmarshausen mit dem LF 8/6, die Feuerwehr Bad Karlshafen mit GW-L und ELW, ein RTW des DRK sowie die Polizei, der Bauhof und die Straßenmeisterei.

In den Tagen zuvor wurde die Wehr Helmarshausen zu zwei Fehleinsätzen gerufen: am Freitag, 5. August, hatte die Brandmeldeanlage einer Kurklinik in Bad Karlshafen Alarm ausgelöst, und am Dienstag, 9. August, befand sich eine Person in Notlage.

Zurück

EINSÄTZE
05.08.20:
Insektenbeseitigung
26.07.20:
Gasgeruch
19.07.20:
Brandmeldeanlage
18.07.20:
Unterstützung Rettungsdienst
03.07.20:
Unterstützung Rettungsdienst
2011_08_10_vu.jpg