Download einer Datei

Zum Anzeigen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html finden.

Verein - JF - FF - Gemeinsam vereint
FREIWILLIGE FEUERWEHR
HELMARSHAUSEN
Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen
IMPRESSUM | KONTAKT | SO FINDEN SIE UNS | HILFE IM NOTFALL

Ausbildung und Unterstützung:
Bootsgruppe ist gefragt

Auf Einladung des Bad Karlshafener Stadtbrandinspektors Stephan Pedall fand am 10. Mai erstmals ein Erfahrungsaustausch der Wasserretter entlang der Oberweser statt. Daran nahmen etwa 40 Personen der Wasserschutzpolizei, der Feuerwehren aus Bad Karlshafen/Helmarshausen, Beverungen, Herstelle, Oberweser und Reinhardshagen sowie der DLRG-Gruppen aus Oberweser und Bodenfelde teil. Ein Ziel der Zusammenkunft war es, die verschiedenen Hilfskräfte und das für Einsätze auf der Weser zur Verfügung stehende Material kennenzulernen. Dazu hatten die Hilfsorganisationen ihre Boote mit nach Bad Karlshafen gebracht. Vom flachen Boot mit Rollen für Hochwassereinsätze bis zum 6,50 Meter langen Mehrzweckboot der Feuerwehr Karlshafen, das im Sommer einsatzbereit im Yachthafen stationiert ist, steht eine Bandbreite unterschiedlicher Rettungsmittel zur Verfügung.

In einem Theorieteil informierte die Wasserschutzpolizei über das richtige Verhalten auf der Weser sowie Sonderrechte und Wasserverkehrszeichen. Die Koordination im Einsatzfall – auch über die Landesgrenzen hinweg – stand ebenfalls auf dem Programm des Treffens. Der Erfahrungsaustausch wurde von allen Teilnehmern so gut aufgenommen, dass man vereinbarte, sich künftig jährlich zu treffen. Und um Koordination, Material und richtiges Verhalten in der Praxis zu testen, soll im Sommer eine Übung zur Rettung von Menschen aus der Weser stattfinden.

Dass das Gefahrenpotenzial auf der Weser neben Wassersport, Ausflugsdampfern, unregelmäßigen Schwertransporten und Hochwasser noch steigen könnte, ist nicht unwahrscheinlich, da derzeit ein neues touristisches Gesamtkonzept für Mittel- und Oberweser diskutiert wird. Um die Weser als eines der schönsten Bootsreviere Deutschlands bekannter zu machen, fand ab dem 7. Mai eine geführte Bootstour von Minden bis Hann. Münden auf der Oberweser (und dann weiter auf der Fulda bis Kassel) statt.

Am Mittwoch vor Himmelfahrt war Bad Karlshafen Etappenziel der von den Motorbootsportverbänden Niedersachsen und Hessen ausgerichteten Tour. Zur Absicherung und Begrüßung der 20 Boote bis 14 Meter Länge nahm die Bootsgruppe der Feuerwehren aus Karlshafen und Helmarshausen die Freizeitschiffer in Blankenau (NRW) in Empfang und geleitete sie zum Karlshäfer Yachthafen des MSC Weser-Diemel, wo die Feuerwehr zudem beim Betanken der Schiffe Stand-By stand.

Zurück

EINSÄTZE
19.09.21:
Brandmeldeanlage Sonderobjekte
07.09.21:
Kleinbrand
07.09.21:
Unterstützung Rettungsdienst
07.09.21:
Heckenbrand
27.07.21:
Unterstützung Rettungsdienst
2010_05_12_boot_1.jpg
2010_05_12_boot_2.jpg
2010_05_12_boot_3.jpg